homesucheuebersicht
   


zur Universität
zur Verwaltung

mitarbeiter
aktuellemeldungen
experten
tagungen
unizeitung
journal
pressespiegel
zeitungen
mitteilungen
veranman
infodienst
idwpresse
externelinks
plakatvorlagen
design
richtlinien
hinweise
 
  Aktuelle Meldungen und Pressemitteilungen
 
 
Ullrich Bewersdorff und Uwe Pfeifer
zu Gast in der Landesausstellung
  01.07.2002
 
Am Donnerstag, 26. September 2002, werden die halleschen Maler und Grafiker Ullrich Bewersdorff und Uwe Pfeifer im Rahmen der ausstellungsbegleitenden Reihe "pars pro toto" einen Vortrag über Auftragskunst und künstlerische Freiheit anhand ihrer in den vergangenen Jahrzehnten für die Universität geschaffenen Werke halten. Die Veranstaltung beginnt 18.15 Uhr im Historischen Hörsaal des Löwengebäudes, der Eintritt ist frei.

Seit Beginn der Landesausstellung Sachsen-Anhalt 2002 "EMPORIUM. 500 Jahre Universität Halle-Wittenberg" werden in einer wöchentlichen Vortragsreihe einzelne Exponate dieser Schau von Künstlern, Sammlungsleitern oder anderen Experten vorgestellt. Jede Veranstaltung stellt zwei Einzelobjekte in den Mittelpunkt, deren Sammlungsgeschichte und Bedeutung für die Kultur- und Universitätsgeschichte im Doppelreferat ausgeführt wird. Ein jedes der gewählten Objekte repräsentiert so in seiner Einzigartigkeit auch die Komplexität der Fragerichtungen, wie sie in der kulturhistorischen Ausrichtung der Jubiläumsschau aufgenommen ist.

Mit dem Thema Auftragskunst für die Universität ein besonderer Bereich im Spannungsfeld von Hochschule, Kunst und Gesellschaft angesprochen. Ullrich Bewersdorff, jahrzehntelang Zeichenlehrer an der Universität Halle, hat im Auftrag der Universität zahlreiche Kunstwerke für Repräsentationszwecke angefertigt. Im Zentrum seiner Ausführungen soll dabei das 1978 von ihm geschaffene Porträt des Rektors und Historikers Leo Stern (1901-1982) stehen.

Der hallesche Maler und Grafiker Uwe Pfeifer bekam im Zusammenhang der Lutherehrung 1983 von der Universität den Auftrag für das Triptychon "Tischgespräch mit Luther". Der Künstler wird über die schwierige Geschichte der Annahme seines Werkes durch die Universität berichten, stand es doch einige Jahre im Depot bevor es an öffentlich zugänglicher Stelle präsentiert wurde. Die genannten Kunstwerke sind noch bis zum 3. November 2002 im Rahmen der Landesausstellung in der Aula des Löwengebäudes zu sehen.

(Stefan Schwendtner, 25. September 2002)

Kontakt:
konzept+form
Stefan Schwendtner
Tel.:(03 45 6 86 71 91
E-Mail: schwendtner@konzeptundform.de
 
  25.09.2002
 
     
  Copyright       Disclaimer       Impressum       Kontakt
© 2002 Martin-Luther-Universität Halle-Wittenberg