homesucheuebersicht
   


zur Universität
zur Verwaltung

mitarbeiter
aktuellemeldungen
experten
tagungen
unizeitung
journal
pressespiegel
zeitungen
mitteilungen
veranman
infodienst
idwpresse
externelinks
plakatvorlagen
design
richtlinien
hinweise
 
  Aktuelle Meldungen und Pressemitteilungen
 
 
DER UNBEKANNTE BECKETT. Arbeiten für Film und Fernsehen
Gastvortrag im Melanchthonianum
  11.12.2002
 
Am Mittwoch, dem 11. Dezember 2002, um 18 Uhr, lädt das Institut für Anglistik und Amerikanistik zu einem Gastvortrag (mit Filmausschnitten) in den Hörsaal XV des Melanchthonianums, Universitätsplatz 8/9, ein.

Es spricht Prof. Dr. Therese Seidel, Heinrich-Heine-Universität Düsseldorf, zum Thema

Der unbekannte Beckett. Arbeiten für Film und Fernsehen.

Die Referentin ist eine ausgezeichnete Kennerin der klassischen Moderne. Sie hat u. a. über Bewusstseinsdarstellung bei James Joyce und über Tradition und Kommunikation im modernen englischen und amerikanischen Drama gearbeitet. Ihre besonderen Interessen an Problemen der Wahrnehmung, der Gattungstheorie und des Kulturtransfers treffen sich in ihren neuesten Arbeiten zu Beckett und lassen einen spannenden Abend erwarten – zumal Frau Seidel ganz neues Filmmaterial entdeckt hat, das unser Bild vom bi-lingualen und bi-kulturellen Dramatiker und Romancier Beckett um eine neue Facette bereichern wird.

InteressentInnen sind herzlich eingeladen.

Nähere Informationen:
Prof. Dr. Sabine Volk-Birke
Telefon: 0345 5523521
E-Mail: volk-birke@anglistik.uni-halle.de
 
  11.12.2002, Dr. Margarete Wein
 
     
  Copyright       Disclaimer       Impressum       Kontakt
© 2002 Martin-Luther-Universität Halle-Wittenberg