homesucheuebersicht
   


zur Universität
zur Verwaltung

mitarbeiter
aktuellemeldungen
experten
tagungen
unizeitung
journal
pressespiegel
zeitungen
mitteilungen
veranman
infodienst
idwpresse
externelinks
plakatvorlagen
design
richtlinien
hinweise
 
  Aktuelle Meldungen und Pressemitteilungen
 
 
BARRIEREN IM INTERNET?
Vortrag lockt Interessierte aus ganz Sachsen-Anhalt nach Halle
Folge-Veranstaltung ist schon geplant
 
Die Regionalgruppe Sachsen-Anhalt des deutschen Fachverbands für Technische Kommunikation und Informationsentwicklung (tekom) lud kürzlich zu einem Vortrag von Christian Günther (Forschungsstelle zur Rehabilitation von Menschen mit kommunikativer Behinderung [FST] der Martin-Luther-Universität Halle-Wittenberg) über „Barrierefreiheit elektronischer Medien“ ein.

Seit 01.01.2006 sollen die Internet-Angebote - zumindest auf Bundesebene - barrierefrei umgesetzt sein. Aber die Diskussion nach dem Vortrag habe gezeigt, so Christian Günther (der sich bereits in seiner Diplomarbeit umfassend mit „Barrierefreiheit im Internet“ auseinander setzte), dass immer noch viele Unklarheiten im Zusammenhang mit dieser Problematik bestehen.

Sein Vortrag betraf sowohl die technischen Grundlagen als auch die gesetzlichen Rahmenbedingungen der Barrierefreiheit. Darüber hinaus wurde erklärt, wem barrierearme Internet-Angebote nützen und was bei der Umsetzung zu beachten ist. Beispielen illustrierten, wie getestet werden kann, ob Informationen barrierearm präsentiert werden.

Offenes Forum geplant

In der Diskussion wurde u. a. gefragt, wer zur Erstellung barrierearme Webseiten verpflichtet ist und was passiert, wenn dieser Verpflichtung nicht nachgekommen wird. „In 2 Stunden kann die Thematik nicht umfassend abgehandelt werden. Barrierefreiheit sollte vielmehr als Chance verstanden werden, sich sensibel mit den eigenen Internet-Angeboten auseinander zu setzen. Das kann die Qualität der Angebote nur erhöhen“, betonte der Referent. Deshalb plant die tekom ein offenes Forum, in dem gezielt Probleme und Fragen zur Barrierefreiheit erläutert werden sollen. Dazu eingeladen sind insbesondere Designer und Programmierer, aber ebenso Vertreter von Unternehmen, Städten und dem Land.

Interessierte am Forum können sich mit der Regionalgruppe Sachsen-Anhalt der tekom per E-Mail - info@lenz-kd.de - in Verbindung setzen.

Nähere Informationen zum Thema Barrierefreiheit:
Forschungsstelle zur Rehabilitation von Menschen mit kommunikativer Behinderung
an der Martin-Luther-Universität Halle-Wittenberg
Christian Günther
Telefon: 0345 55-23773
E-Mail: fst@paedagogik.uni-halle.de
Internet: http://www.fst.uni-halle.de/

 
  Dr. Margarete Wein, 06.02.2006
 
     
  Copyright       Disclaimer       Impressum       Kontakt
© 2002 Martin-Luther-Universität Halle-Wittenberg