Sprachwissenschaftler der Universität -
Präsident der Gesellschaft für Angewandte Linguistik e. V.

Prof. Dr. Gerd Antos für zwei Jahre gewählt

Die Gesellschaft für Angewandte Linguistik e. V. (GAL) wählte im Rahmen der Jahrestagung 1998 Prof. Dr. Gerd Antos, Fachbereich Sprach- und Literaturwissenschaften (Institut für Germanistik), für zwei Jahre zum Präsidenten dieser renommierten Vereinigung. Die Gesellschaft, als zahlenmäßig größter Fachverband der Bundesrepublik Deutschland, gehört dem internationalen Dachverband der angewandten Sprachwissenschaft "Association Internationale de Linguistique Appliquée (AILA)" an, der sich 1963 gründete.

Eine ihrer wichtigsten Aufgaben sieht die Gesellschaft in der aktiven Mitgestaltung der Entwicklung auf allen Gebieten der Sprachwissenschaft in der Bundesrepublik. Derzeit sind ca. 1000 Mitglieder und Institutionen eingeschrieben und 15 Fachsektionen etabliert. Von der Deutschen Forschungsgemeinschaft (DFG) mit dem Vorschlagsrecht für die Fachgutachterauswahl des Bereichs "Allgemeine und Angewandte Sprachwissenschaft (einschließlich Grenzgebiete)" ausgestattet, organisiert die GAL in eigener Regie oder in Zusammenarbeit mit anderen Einrichtungen Fachtagungen und Kongresse auf nationaler und internationaler Ebene. Die Jahrestagung 1999 wird im September in Frankfurt/Main stattfinden und steht unter der Überschrift "Sprache und Kultur".

Ausführliche Angaben können unter der Internetadresse
http://www.germanistik.uni-halle.de/gal/welcome.htm eingesehen werden.

(Ingrid Godenrath, 19. Januar 1999)

Ansprechpartner:
Prof. Dr. Gerd Antos
Institut für Germanistik
Tel.: (0345) 55 236 01
e-mail:antos@germanistik.uni-halle.de