Ausschuss tagt an der Universität

Agrarsoftware "REPRO" wird vorgestellt

Medienvertreter ab 14:00 Uhr herzlich eingeladen

Zu seiner 37. Sitzung trifft sich der Ausschuss für Ernährung, Landwirtschaft und Forsten des Landes Sachsen-Anhalt am 21. März 2001, 10:00 Uhr, im Sitzungszimmer des Dekanats der Landwirtschaftlichen Fakultät der Martin-Luther-Universität Halle-Wittenberg, Ludwig-Wucherer-Straße 2, in Halle.
Zu Beginn der Zusammenkunft wird der Dekan, Prof. Dr. Wolfgang Merbach, die Fakultät vorstellen und über die derzeitige Situation und Entwicklung berichten. Zur Diskussion steht auch die Zukunft der Landwirtschaft und des Verbraucherschutzes. Anschließend haben die Gäste Gelegenheit, wissenschaftliche Einrichtungen zu besichtigen.

Ab 14:00 Uhr ist die interessierte Öffentlichkeit herzlich eingeladen, am weiteren Sitzungsverlauf teilzunehmen. Vorgestellt wird die am Institut für Acker- und Pflanzenbau der Martin-Luther-Universität entwickelte Agrarsoftware "REPRO", mit der sich die Nachhaltigkeit von landwirtschaftlichen Betrieben ermitteln lässt. Auf der Grundlage von Stoffflüssen, Energiebilanz und der Humusreproduktion ist es möglich, die ökonomische und ökologische Situation des Betriebes zu beurteilen.
Das Modell REPRO vereinfacht daher die Agrar- und Umweltverwaltung. Es kann aber gleichzeitig für die Beratung landwirtschaftlicher Betriebe eingesetzt werden. Durch eine Schwachstellenanalyse des Betriebes erhält der Landwirt wichtige Hinweise für Verbesserungen von Betriebsabläufen.

(Prof. Dr. Olaf Christen, Ingrid Godenrath, 16. März 2001)

Ansprechpartner:
Prof. Dr. Wolfgang Merbach
Tel.: (0345) 55 223 00/01
Fax: (0345) 55 271 18
E-Mail: dekan@landw.uni-halle.de


  Zurück zum Index