homesucheuebersicht
   


zur Universität
zur Verwaltung

mitarbeiter
aktuellemeldungen
experten
tagungen
unizeitung
journal
pressespiegel
zeitungen
mitteilungen
veranman
infodienst
idwpresse
externelinks
plakatvorlagen
design
richtlinien
hinweise
 
  Aktuelle Meldungen und Pressemitteilungen
 
 
NEUER SERVICE FÜR AUSLÄNDISCHE STUDIERENDER UND GÄSTE Dienstleistungsunternehmen am Hochschul- und Forschungsstandort Halle (Saale) gegründet
 
Am 1. März 2005 nahm die Center for International Students Management GmbH (CISM) als Dienstleistungsunternehmen am Hochschul- und Forschungsstandort Halle (Saale) ihre Arbeit auf. Das CISM bietet ausländischen Studierenden, aber auch internationalen Wissenschaftlern und Gästen der Martin-Luther-Universität Halle-Wittenberg sowie regionalen Forschungsunternehmen eine professionelle Betreuung durch das Angebot vielfältiger Serviceleistungen. Diese Leistungen reichen von verschiedenen Betreuungspaketen - unter anderem Unterstützung bei der Wohnungssuche, Hilfe beim Kontaktieren der Ausländerbehörde, oder bei der Krankenkassenanmeldung - bis hin zu Weiterbildungsangeboten in Form von Sprachkursen und diversen thematischen Workshops. Derzeit befindet sich die Geschäftstelle im Hohen Weg 8, wird aber Ende April ihre endgültigen Räume in der Großen Steinstraße 13 beziehen.

"Gerade für die Studierenden der englischsprachigen Studiengänge der Martin-Luther-Universität gestaltet sich der Beginn des Studiums oft schwierig" weiß der Geschäftsführer des CISM, Prof. Dr. Jörg Kreßler. Gründe sind mangelnde oder gar fehlende Deutschkenntnisse im zu bewältigenden Anmeldemarathon, aber auch die Kürze der Vorbereitungszeit ist für viele Studierende aus dem Ausland ein großes Problem. "Zum Teil liegen zwischen der Erteilung des Einreisevisums und dem Studienbeginn nur einige Tage", so Kreßler. "Hier sind kurzfristige Lösungen wichtig." Entsprechende Erfahrungen konnte er als Verantwortlicher des interdisziplinären Masterstudienganges "Applied Polymer Science" sammeln. Handlungsbedarf erforderte auch das Auslaufen der DAAD-Förderung Ende des Jahres 2004.

Der Aufbau eines engen Netzwerkes steht, neben der Betreuung ausländischer Studierender, im Mittelpunkt. Die Einbindung der Stadt Halle, des Studentenwerkes Halle, regional ansässiger Wohnungsunternehmen sowie der AOK Sachsen-Anhalt ist ein wichtiges Ziel, um eine optimale Betreuung der internationalen Gäste in Halle sicherzustellen. Geplant ist weiterhin, die Angebote des Center for International Students Management für Studierende der Hochschule für Kunst und Design sowie der Max-Planck-Research School for Science and Technology of Nanostructures auszudehnen.

Die enge Zusammenarbeit mit der Martin-Luther-Universität wurde auf Basis eines zunächst zweijährigen Kooperationsvertrages besiegelt. "Für die Martin-Luther-Universität sind Serviceangebote im Umfeld wie das des CISM von strategischer Bedeutung, um die Attraktivität der Universität im internationalen Kontext zu erhöhen", so Prof. Dr. Dr. h. c. Reinhard Neubert, Prorektor für Forschung, wissenschaftlichen Nachwuchs und internationale Beziehungen.

Die Angebote des Center for International Students Management sind auf der webseite http://www.cism.uni-halle.de nachzulesen.

(Yvonne Möbius, Ingrid Godenrath, 23. März 2005)

Ansprechpartner:
Prof. Dr. Jörg Kreßler
Tel.: 0345 55-25984
E-Mail: joerg.kressler@cism.uni-halle.de

Yvonne Möbius
Tel.: 0345 55-25983
E-Mail: yvonne.moebius@cism.uni-halle.de
 
  Ingrid Godenrath, 23.03.2005
 
     
  Copyright       Disclaimer       Impressum       Kontakt
© 2002 Martin-Luther-Universität Halle-Wittenberg