homesucheuebersicht
   


zur Universität
zur Verwaltung

mitarbeiter
aktuellemeldungen
experten
tagungen
unizeitung
journal
pressespiegel
zeitungen
mitteilungen
veranman
infodienst
idwpresse
externelinks
plakatvorlagen
design
richtlinien
hinweise
 
  Aktuelle Meldungen und Pressemitteilungen
 
 
Uni-Wissenschaftler zum Vorsitzenden des
BUNDESNETZWERKES BÜRGERSCHAFTLICHES ENGAGEMENT (BBE) gewählt
 
Am 5. Juni 2002 wurde das BBE durch den Nationalen Beirat des Internationalen Jahres der Freiwilligen (IJF 2001) gegründet. Zu seinem Vorsitzenden wählte das Netzwerk kürzlich den Erziehungswissenschaftler Prof. Dr. Thomas Olk von der Martin-Luther-Universität Halle-Wittenberg.
Im Rahmen einer Pressekonferenz am 3. Dezember 2003, 11.00 Uhr, in den Räumen der Bundespressekonferenz, Schiffbauerdamm 40, in Berlin, möchte sich das Bundesnetzwerk offiziell den Medien vorstellen und sein Aktionsprogramm der nächsten zwei Jahre bekannt geben.


Seit der Gründung sind inzwischen über 130 Organisationen mit vielen Millionen Mitgliedern dem Bundesnetzwerk beigetreten. Dazu gehören Spitzenverbände, unter anderem aus Sport, Kultur, Wohlfahrtspflege, Umweltschutz und Rettungswesen. Zu den Mitgliedern zählen auch das Bundesfamilienministerium, einige Bundesländer und Wirtschaftsunternehmen wie die Ford-Werke in Köln.

Das BBE, mit Bundesgeschäftsstelle in Berlin, sieht es als seine Hauptaufgabe an, sich für die Verbesserung der Rahmenbedingungen für bürgerschaftliches Engagement auf allen politischen Ebenen (Bund, Länder, Kommunen) einzusetzen.

(Ingrid Godenrath, 28. November 2003)

Ansprechpartner:
Prof. Dr. Thomas Olk
Tel.: 0345 55-23800
Fax: 0345 55-27062
E-Mail: olk@paedagogik.uni-halle.de
 
  Ingrid Godenrath, 28.11.2003
 
     
  Copyright       Disclaimer       Impressum       Kontakt
© 2002 Martin-Luther-Universität Halle-Wittenberg