homesucheuebersicht
   


zur Universität
zur Verwaltung

mitarbeiter
aktuellemeldungen
experten
tagungen
unizeitung
journal
pressespiegel
zeitungen
mitteilungen
veranman
infodienst
idwpresse
externelinks
plakatvorlagen
design
richtlinien
hinweise
 
  Aktuelle Meldungen und Pressemitteilungen
 
 
4. HALLESCHES BILANZ- UND STEUERSYMPOSIUM
  18.11.2002
 
Das Hallesche Bilanz- und Steuersymposium ist mittlerweile ein fester Bestandteil des Veranstaltungsprogramms des Instituts für Unternehmensforschung und Unternehmensführung (ifu) an der Martin-Luther-Universität e. V. und als Diskussionsforum zwischen Universität und Wirtschaft und als Informations- und Erfahrungsaustausch aus der Praxis für die Praxis gedacht.
Die vierte Veranstaltung dieser Art, diesmal zum Thema "Nationale und internationale Unternehmenstransaktionen im Spannungsfeld von Besteuerung, Rechnungslegung und Unternehmensverfassung", findet am 22. November 2002, von 9:00 Uhr bis cirka 18:00 Uhr, im Festsaal, Kröllwitzer Straße 44 (Eingang Hoher Weg) in Halle, statt.


Wie auch in den vergangenen Jahren möchten die Organisatoren abermals ein Forum für den Gedankenaustausch zwischen Theorie und Praxis bieten, angeregt durch Vorträge namhafter Wissenschaftler und Praktiker zu aktuellen Fragen der Besteuerung und der Internationalisierung der Rechnungslegung. Für die wissenschaftliche Leitung zeichnen Prof. Dr. Ralf Michael Ebeling und Prof. Dr. Gerhard Kraft verantwortlich.

Aus dem Vortragsprogramm:
Zum Thema "Beteiligung mit Tracking Stocks" wird Dr. Ulrich Prinz, WP, StB (Flick Gocke Schaumburg, Bonn) referieren (9:15 Uhr). Diese in Amerika bereits verbreitete Gattung von Stammaktien hat in Deutschland bisher noch keinen Einzug erhalten und wirft viele Fragen hinsichtlich ihrer rechtlichen Behandlung und ihrer steuerlichen Gestaltung auf. Anschließend, 10:45 Uhr, erläutert Prof. Dr. Norbert Herzig, WP, StB von der Universität zu Köln die "Internationalen Umwandlungen aus steuerlicher Sicht". Im Zuge der Globalisierung und Internationalisierung der Wirtschaft rücken diese verstärkt in das Interesse der Unternehmen. Ebenfalls in dieser Thematik stehen die Ausführungen von WP, StB, Prof. Dr. Dieter Endres (PricewaterhouseCoo-
pers) "Grenzüberschreitende Akquisitions- und Holdingstrukturen" (12:00 Uhr).
Von zunehmender Bedeutung in Deutschland sind auch"Typische steuerliche Überlegungen des Veräußerers und des Erwerbers von Unternehmen", über welche Prof. Dr. Wilhelm Haarmann RA/WP/StB, Haarmann Hemmelrath & Partner Frankfurt/ Main um 14:30 Uhr referieren wird. Bei der bevorstehenden Umstellung von Konzernabschlüssen auf die IAS bzw. IFRS bedarf es der Klärung vieler Problembereiche, die bei der Bewältigung der Umstellung auftreten. Dazu wird um 16:00 Uhr Prof. Dr. Hans-Joachim Böcking von der Johann-Wolfgang-Goethe-Univer-
sität mit einem hochaktuellen Beitrag über die "Neue Rechnungslegung nach 2004" die Veranstaltung abrunden. Zu sämtlichen Referaten sind vertiefende Diskussionen im Plenum vorgesehen, in deren Rahmen konkrete Fragestellungen erörtert und mögliche Auswirkungen auf die Gestaltungspraxis diskutiert werden.

(Information aus dem ifu, 20. November 2002)

Gesamtprogramm

Ansprechpartner:
Dipl-Kaufmann Sascha Ludenia
Tel.: 0345 5523368/67
E-Mail: ludenia@wiwi.uni-halle.de

Dipl.-Kauffrau Jeanette Gaßmann
Tel.: 0345 5523363/61
E-Mail: gassmann@wiwi.uni-halle.de
 
  Ingrid Godenrath, 18.11.2002
 
     
  Copyright       Disclaimer       Impressum       Kontakt
© 2002 Martin-Luther-Universität Halle-Wittenberg