homesucheuebersicht
   


zur Universität
zur Verwaltung

mitarbeiter
aktuellemeldungen
experten
tagungen
unizeitung
journal
pressespiegel
zeitungen
veranman
infodienst
idwpresse
externelinks
design
richtlinien
hinweise
 
  Aktuelle Meldungen und Pressemitteilungen
 
 
Was da kreucht und fleucht - Tierarten in der Saaleaue
Sonderschau der Zoologie zur Museumsnacht in Halle
  16.05.2006
 
Die beliebte Veranstaltungsreihe "Sommerakademie der Zoologischen Sammlungen" stellt ein Mix aus Kultur, Bildung und Unterhaltung dar, gedacht für kleine und große Leute. Gezeigt werden in der Sonderschau unter anderem lebende Fische aus dem Saaletal. Die in diesem Jahr sensationell aufgetretenen Urzeitkrebse, Schuppenschwanz und Feenkrebs, werden außerdem präsentiert. Viele heimische Vogelarten, Säugetiere und Insekten können die Besucher näher betrachten. Ein Rundaquarium nach E. A. Roßmäßler weist auf die Entstehung der Vivaristik - Haltung einheimischer Tiere im Zimmer - hin. Roßmäßler, dessen Geburtstag 2006 genau 200 Jahre her ist, gilt als der Vater der modernen Aquaristik. Der Verein für Aquarien- und Terrarienkunde "Roßmäßler - Vivarium 1906" stellt dazu Zierfische aus. Interessenten können sich Hinweise und Rat zur Tierhaltung von den Fachleuten vor Ort holen.

Technische Daten
Sonderschau anlässlich der 5. Museumsnacht über die Tierwelt des Saaletals
Termin: Sonnabend, 20. Mai 2006
Ort: Institut für Zoologie und Konferenzraum, Domplatz 4, 1. Etage
Einlass: ab 18 Uhr fortlaufend im Rahmen der 5. Halleschen Museumsnacht
Wissenschaftliche und technische Leitung:
Kustodin Dr. Karla Schneider und PD Dr. Wolf-Rüdiger Große

Weitere Informationen: http://www.biologie.uni-halle.de/zool/coll

Martin-Luther-Universität Halle-Wittenberg
Institut für Zoologie
Spezielle Zoologie und Zoologische Sammlungen
Domplatz 4, 06108 Halle/Saale
Privatdozent Dr. Wolf-Rüdiger Große
Telefon: 0345 55-26438
E-Mail: wolf.grosse@zoologie.uni-halle.de

 
  Ute Olbertz, 16.05.2006
 
     
  Copyright       Disclaimer       Impressum       Kontakt
© 2002 Martin-Luther-Universität Halle-Wittenberg