homesucheuebersicht
   


zur Universität
zur Verwaltung

mitarbeiter
aktuellemeldungen
experten
tagungen
unizeitung
journal
pressespiegel
zeitungen
veranman
infodienst
idwpresse
hinweise
 
  Aktuelle Meldungen und Pressemitteilungen
 
 
SCHWIBBOGEN FÜR CRISTIAN THOMASIUS
Übergabe des restaurierten Schwibbogens für Christian Thomasius
 
Am 3. September 2007 wird um 10 Uhr auf dem Stadtgottesacker zu Halle der restaurierte Schwibbogen für den bedeutenden Juristen und Philosophen Christian Thomasius feierlich der Öffentlichkeit übergeben. Im Beisein von Halles Oberbürgermeisterin Dagmar Szabados wird Prof. Dr. Heiner Lück, Inhaber des Lehrstuhls für Bürgerliches Recht, Europäische, Deutsche und Sächsische Rechtsgeschichte, dazu eine kleine Festrede halten.

Christian Thomasius wurde am 1. Januar 1655 in Leipzig geboren und gilt als geistiger Gründungsvater der Martin-Luther-Universität Halle-Wittenberg. Als Gelehrter an der hiesigen Juristischen Fakultät hielt er als erster Vorlesungen in deutscher Sprache und machte Halle um 1700 zum Ausgangspunkt für die deutsche Aufklärung. Am 23. September 1728 starb Thomasius im Alter von 73 Jahren und wurde auf der halleschen Begräbnisstätte, dem Stadtgottesacker, beigesetzt.

Zu Ehren von Christian Thomasius unterstützten die Professorinnen und Professoren der Juristischen und Wirtschaftswissenschaftlichen Fakultät durch private Spenden die Restaurierung des Schwibbogens an seiner Grabstätte.
Der Schwibbogen wurde von dem halleschen Bildhauer Prof. Bernd Göbel restauriert und mit einer von Prof. Dr. Heiner Lück entworfenen Inschrift versehen.

(Nadja Sonntag, 29.08.2007)

Ansprechpartner:
Juristische und Wirtschaftswissenschaftliche Fakultät
Prof. Dr. Heiner Lück
Tel.: 0345 55-23200
E-Mail: lueck@jura.uni-halle.de

 
  Ute Olbertz, 29.08.2007
 
     
  Copyright       Disclaimer       Impressum       Kontakt
© 2002 Martin-Luther-Universität Halle-Wittenberg