homesucheuebersicht
   


zur Universität
zur Verwaltung

mitarbeiter
aktuellemeldungen
experten
tagungen
unizeitung
journal
pressespiegel
zeitungen
veranman
infodienst
idwpresse
externelinks
design
richtlinien
hinweise
 
  Aktuelle Meldungen und Pressemitteilungen
 
 
RINGVORLESUNG "FAMILIE UND GEMEINSCHAFT"
Erste Veranstaltung am 3. November 2005
  26.10.2005
 
Zum Themenjahr "Familie und Gemeinschaft" bietet die Philosophische Fakultät der Martin-Luther-Universität im Wintersemester 2005/06 eine eigene Vorlesungsreihe an. Das Thema rührt an das existenzielle Grundverständnis menschlichen Zusammenlebens überhaupt und ist von universaler Bedeutung. Heute im Mittelpunkt der Familien-, Sozial-, Rechts- und Entwicklungspolitik, beschäftigte es doch seit jeher das Nachdenken und Empfinden in Religion, Philosophie, Psychologie, Kunst und Literatur. Der Historiker kann zeigen, wie die Vorstellungen darüber das Gemeinwesen zu verschiedenen Zeiten ganz unterschiedlich ausdeuteten und prägten, der Kunsthistoriker sieht dieses im Bild und liest in den überkommenen Artefakten unserer materiellen Kultur. Und neben soziologischen und psychologischen Fragestellungen sowie denen der politischen Wissenschaften interessiert in einer zunehmend globalisierten Welt ebenso der Kulturvergleich, wie ihn beispielsweise die Ethnologie betreibt. Allen diesen Aspekten soll in der geplanten Vorlesungsreihe mit Hilfe von Historikern, Rechts- und Kunsthistorikern, Politologen, Soziologen und Psychologen, Theologen und Philologen exemplarisch nachgegangen werden.

Die Vorlesungen finden jeweils donnerstags, um 18.00 Uhr im Löwengebäude, Hörsaal XIV ab (Universitätsplatz) statt.

3.11.2005 - Burkard Schnepel:
Familie, Verwandtschaft und Heirat im Kulturvergleich

10.11.2005 - Matthias Kaufmann:
Der Legitimitätsverlust innerfamiliärer Hierarchien: Menschlichkeit ernst genommen

17.11.2005 - Klaus Krüger:
Von Gruppenbildung und Gruppenbindung im Mittelalter

24.11.2005 - Manfred Hettling:
Gemeinschaft statt Familie - nationalsozialistische Erziehung zur Volksgemeinschaft

1.12.2005 - Frieder R. Lang:
Familie(n) im Lebenslauf - Die Psychologie der Generationenbeziehungen

8.12.2005 - Michael G. Müller:
Betrieb statt Familie? Familie und Betrieb im Sozialismus

Achtung: Mittwoch!
14.12.2005 - Gerd Lampe:
TV-Familienserien in Ost und West

12.01.2006 - Reinhold Sackmann:
Wie groß ist die Familie der Gegenwart? Von Kindernutzen, Opportunität und Lebenslauf

19.01.2006 - Michael Wiemers:
Das niederländische Ehe- und Familienbildnis im 17. Jahrhundert

26.01.2006 - Heiner Lück:
Mutter-Vater-Kind? Die Familie als Gegenstand rechtlicher Regelungen an der Wende vom 2. zum 3. Jahrtausend n. Chr.

2.02.2006 - Andrea Jäger:
Mythos Familie - Banalisierungsstrategien und Wiederbelebungsversuche einer Zwangsgemeinschaft in der Gegenwartsliteratur

Ansprechpartner:
Prof. Dr. Andreas Ranft
Dekan des Fachbereichs Geschichte, Philosophie und Sozialwissenschaften
Martin-Luther-Universität Halle-Wittenberg
Telefon: 0345 55-24203
Fax: 0345 55-27143
E-Mail: dekan@gps.uni-halle.de
http://www.gps.uni-halle.de

 

 
  Ute Olbertz, 26.10.2005
 
     
  Copyright       Disclaimer       Impressum       Kontakt
© 2002 Martin-Luther-Universität Halle-Wittenberg