homesucheuebersicht
   


zur Universität
zur Verwaltung

mitarbeiter
aktuellemeldungen
experten
tagungen
unizeitung
journal
pressespiegel
zeitungen
veranman
infodienst
idwpresse
externelinks
design
richtlinien
hinweise
 
  Aktuelle Meldungen und Pressemitteilungen
 
 
DUBAI, OMAN UND ZWISCHENDURCH ABU DHABI
MLU präsentierte sich in arabischen Wachstumszentren
  3.05.2006
 
"Ausstellungen in den Vereinigten Arabischen Emiraten zählen mit zu den wichtigsten internationalen Messen weltweit", meint Dr. Jörg Kressler, Professor für Heterogene Polymermaterialien am Institut für Physikalische Chemie. Die Region gehöre zu den Wachstumsstärksten im Nahen Osten. Zusammen mit Dr. Hamid Jassim vom Institut der Orientalistik reiste Kressler Anfang April zu der GETEX (Gulf Education and Training Exhibition) in Dubai und der GHEDEX (Gulf Higher Education Exhibition) im Sultanat Oman, um für ausgewählte Studiengänge der Martin-Luther-Universität zu werben.


Bildungsmesse in Dubai, Foto: Deutscher Akademischer Austauschdienst
(DAAD) Cairo

Neue Möglichkeiten für ausländische Studierende
"Schon seit längerem versuchen wir, auf unseren Studiengang der Applied Polymer Science aufmerksam zu machen. Hierbei handelt es sich um einen rein englischsprachigen Masterstudiengang." Man hoffe auf Bewerber aus dem Ausland, da die Anzahl der inländischen Studierenden mit entsprechenden Vorkenntnissen sehr gering sei. Der Chemiker ist der Ansicht, dass sich eine Suche nach potenziellen Studenten vor allem auf der Arabischen Halbinsel lohnen könnte. "Die Emirate und Oman zählen zu den größten Ölexporteuren der Welt. Wo es Öl gibt, gibt es auch ein Interesse an industriellen Standorten zur Verarbeitung des Rohstoffes", erklärt Kressler weiter und dafür liefere der Studiengang die nötigen Forschungserkenntnisse.
Weiterhin gäbe es an den landeseigenen Universitäten wenige Möglichkeiten, einen Masterstudiengang zu absolvieren. "Ein Studierender mit Bachelor-Abschluss reichte für die dortige Industrie bisher aus."

Suche nach Firmen- und Hochschulkontakten
Neben dem Anwerben neuer Studenten suchte das Team das Gespräch zu einheimischen Firmen und Kontakte zu ansässigen Hochschulen. "Diese Einrichtungen präsentierten sich in Abu Dhabi bei einer Besichtigungstour für ausländische Gäste", erinnert sich Kressler. Die neu gewonnenen Firmenkontakte tragen bereits Früchte. "Wir stecken mitten in der Planung zu einem gemeinsamen Industrieprojekt."
Beide Messen fanden unter Beteiligung des Deutschen Akademischen Austauschdienstes (DAAD) und GATE-Germany, einer Organisation die Deutschland international als Studien- und Forschungsstandort bewirbt, statt. Die Präsentation der Hochschule wurde zu Teilen von der MLU und aus der Industrie finanziert.

Weitere Informationen:
Prof. Dr. rer. nat. habil. Jörg Kressler
Martin-Luther-Universität Halle-Wittenberg
Fachbereich Chemie
Institut für Physikalische Chemie
Hoher Weg 7
06120 Halle (Saale)
Telefon: 0345-5525984
E-Mail: joerg.kressler@chemie.uni-halle.de

(Paolo Schubert, 3.05.2006)


Bildungsmesse in Dubai (Foto: siehe oben)

 
  Ute Olbertz, 3.05.2006
 
     
  Copyright       Disclaimer       Impressum       Kontakt
© 2002 Martin-Luther-Universität Halle-Wittenberg