homesucheuebersicht
   


zur Universität
zur Verwaltung

mitarbeiter
aktuellemeldungen
experten
tagungen
unizeitung
journal
pressespiegel
zeitungen
veranman
infodienst
idwpresse
externelinks
design
richtlinien
hinweise
 
  Aktuelle Meldungen und Pressemitteilungen
 
 
WISSENSCHAFTLICHE DISPUTATION
Veranstaltung am Reformationstag in Wittenberg
  26.10.2005
 
Zur guten Tradition im akademischen Leben der Martin-Luther-Universität gehört die wissenschaftliche Disputation, in deren Mittelpunkt aktuelle Themen der Zeit stehen. Auch in diesem Jahr findet wieder am Reformationstag eine Disputation in Wittenberg statt. Es geht um das spannende Thema:

Bildung durch Physik - oder doch "nur" physikalische Bildung?

Im Rahmen einer Festsitzung des Akademischen Senats treffen sich die Disputanten am 31. Oktober um 15 Uhr in der Stiftung LEUCOREA (Collegienstraße 62).
Der Rektor Prof. Dr. Wilfried Grecksch und Wittenbergs Oberbürgermeister Eckhard Naumann werden Grußworte sprechen. Die Einführung und Moderation wird Prof. Dr. Heinrich Graener (Dekan des Fachbereichs Physik der halleschen Universität) übernehmen. Als Disputanten konnten Dr. Reiner Haseloff (Ministerium für Wirtschaft und Arbeit des Landes Sachsen-Anhalt), Prof. Dr. Claudia Dalbert (Fachbereich Erziehungswissenschaften der Martin-Luther-Universität), Prof. Dr. Siegfried Großmann (Philipps-Universität Marburg) und Prof. Dr. Helmut Fischler (Freie Universität Berlin) gewonnen werden.
Diese hochrangige Besetzung verspricht im Einsteinjahr 2005 eine spannende und fachkompetente Erörterung zum Thema Bildung und verschiedener damit im Zusammenhang stehender Fragen und Probleme.
Für die musikalische Umrahmung sorgen Mitglieder des Akademischen Orchesters der Martin-Luther-Universität unter der Leitung von Matthias Erben.

Ansprechpartner:
Prof. Dr. Heinrich Graener
Telefon: 0345 55-25310
E-Mail: graener@physik.uni-halle.de

 
  Ute Olbertz, 26.10.2005
 
     
  Copyright       Disclaimer       Impressum       Kontakt
© 2002 Martin-Luther-Universität Halle-Wittenberg