homesucheuebersicht
   


zur Universität
zur Verwaltung

mitarbeiter
aktuellemeldungen
experten
tagungen
unizeitung
journal
pressespiegel
zeitungen
veranman
infodienst
idwpresse
externelinks
design
richtlinien
hinweise
 
  Aktuelle Meldungen und Pressemitteilungen
 
 
STUDIENMÖGLICHKEITEN IN NEU-DELHI
Intensivere Kooperation mit indischer Elite-Universität
  17.03.2006
 
Die Martin-Luther-Universität Halle-Wittenberg will ihre Kontakte nach Indien weiter ausbauen und die bereits seit 2003 bestehende Partnerschaft mit der Jawaharlal-Nehru-Universität in Neu-Delhi (JNU) mit noch mehr Leben erfüllen.

Zu einer Delegation aus Halle, die im Februar die Nehru-Universität besuchte, gehörten die Prorektoren Reinhard Neubert und Wolfgang Schenkluhn sowie als Koordinator Prof. Dr. Rahul Peter Das vom Institut für Indologie und Südasienwissenschaften. Gesprächspartner auf indischer Seite waren der Vice-Chancellor Prof. Dr. B. B. Bhattacharya und die Dekane ausgewählter Fachbereiche der Nehru-Universität. Die Partnerschaft zu dieser Elite-Universität in Indiens Hauptstadt ist für Halle sehr attraktiv und lässt sich nicht zuletzt für alle Beteiligten ohne große Sprachbarriere pflegen, weil in Indien Englisch als Amtssprache verwendet wird.

Als Ergebnis des Treffens soll der Ausbau von Kooperationsbeziehungen besonders auf den Gebieten der Biotechnologie, der Umweltwissenschaften, des Internationalen Rechts und Computer Sciences angestrebt werden.
Mit der Wirtschaftswissenschaftlichen Fakultät besteht bereits eine intensive Zusammenarbeit auf der Grundlage eines Fakultätsvertrags.
Die Nehru-Universität will in diesem Zusammenhang Doktoranden an die MLU entsenden und bot zugleich an, Studierende aus Halle aufzunehmen (mit Anrechnung der credit points). Der Vice-Chancellor Bhattacharya bekundete hinsichtlich des akademischen Austauschs zwischen beiden Universitäten besonderes Interesse an der Einrichtung von Doppelabschlüssen.

In den Gesprächen mit den indischen Dekanen wurde nicht nur starkes Interesse am Austausch zwischen Studierenden und Wissenschaftlern erklärt, sondern auch an ganz projektbezogener Zusammenarbeit. Dafür wurden bereits fächerbezogene Kooperationsmöglichkeiten ins Auge gefasst.
Es werden sich in der nächsten Zeit weitere Einzeltreffen zwischen halleschen und indischen Wissenschaftlern der oben genannten Fachgebiete anschließen, um konkrete Vorhaben in Angriff zu nehmen.

Ansprechpartner:
Prof. Dr. Dr. Reinhard Neubert, Prorektor für Forschung, wissenschaftlichen Nachwuchs und internationale Beziehungen
Martin-Luther-Universität Halle-Wittenberg
Telefon: 0345 55-21450
E-Mail: reinhard.neubert@rektorat.uni-halle.de

Prof. Dr. Wolfgang Schenkluhn, Prorektor für Studium und Lehre
Martin-Luther-Universität Halle-Wittenberg
Telefon: 0345 55-21491
E-Mail: wolfgang.schenkluhn@rektorat.uni-halle.de

 
  Ute Olbertz, 17.03.2006
 
     
  Copyright       Disclaimer       Impressum       Kontakt
© 2002 Martin-Luther-Universität Halle-Wittenberg