homesucheuebersicht
   


zur Universität
zur Verwaltung

mitarbeiter
aktuellemeldungen
experten
tagungen
unizeitung
journal
pressespiegel
zeitungen
veranman
infodienst
idwpresse
hinweise
 
  Aktuelle Meldungen und Pressemitteilungen
 
 
DOW UND MLU SETZEN KOOPERATION FORT
Vertrag für weiteres Jahr unterzeichnet
 
Am Mittwoch, 29. August 2007, trafen sich Vertreter der Martin-Luther-Universität Halle-Wittenberg und der Dow Olefinverbund GmbH zur Unterzeichnung des Kooperationsvertrags für das Jahr 2007/2008. Die MLU ist auf europäischer Ebene eine von vierzehn Hochschulen, mit denen Dow eine Partnerschaft pflegt.

Mit Genugtuung blickte der Rektor der MLU, Prof. Dr. Wulf Diepenbrock, zurück: "Schon seit drei Jahren besteht ein Kooperationsvertrag und wirkt sich sehr positiv sowohl auf den Einsatz von Praktikanten als auch auf die Einstellung von Absolventen der Universität im Unternehmen aus. Auf ideale Weise ergänzt werden diese Aktivposten des Vertrags seit Herbst 2005 durch die jährliche Vergabe von Leistungsstipendien." Jeweils vier Studierende der halleschen Universität erhalten ein Jahr lang je 500 Euro pro Monat. Die Kandidaten wählen beide Partner gemeinsam aus. 2006 waren es Kianga Schmuck und Bob-Dan Lechner (Chemie), Josefine Metzkes (Medizinische Physik) und Gaurav Kasaliwal (Applied Polymer Science). "Alle vier kamen dank dieser Auszeichnung schnell mit ihrem Studium voran und konnten sich optimale Wege in die Zukunft ebnen", so das Resümee des Rektors.

"Wir freuen uns, dass wir den Kooperationsvertrag mit der MLU für ein weiteres Jahr unterschreiben und somit die Richtung für die weitere Zusammenarbeit festgelegt haben", betonte Ruth Kretschmer, Geschäftsführerin der Dow Olefinverbund GmbH anlässlich der Vertragsunterzeichnung. "Dabei bauen wir auf die Erfahrungen in den zurückliegenden Jahren. Die Workshops mit unseren Spezialisten der Fachbereiche und die Erfahrungsaustausche der Studenten mit den jungen Ingenieuren haben dazu beigetragen, das Interesse der Studierenden auf die Herausforderungen und Chancen moderner Chemie zu lenken. Deshalb hat es mich besonders gefreut, dass sich die Studenten unserer Partneruniversität beim erstmals am Standort Schkopau durchgeführten europäischen Hearing-Event durch ihre fachlichen und persönlichen Kompetenzen ausgezeichnet haben", hob Ruth Kretschmer hervor.

Von den insgesamt 65 Einstellungen junger Ingenieure in diesem Jahr haben 11 Absolventen der Universität einen Arbeitsvertrag bei Dow unterzeichnet. Eine davon ist die Doktorandin Nadine Pachulski, die sich derzeit gerade in der binationalen Sommerschule der Hanbat National University in Daejeon (Südkorea) engagiert und ab 1. Oktober 2007 bei Dow tätig sein wird.

"Damit wurden Maßstäbe gesetzt. Die Herausforderung für beide Partner besteht darin, solche Möglichkeiten zu evaluieren, die auch künftig eine gegenseitig nutzbringende Kooperation sicherstellen", unterstrich die Geschäftsführerin des Olefinverbundes abschließend.

Neben dieser Form der Zusammenarbeit, die auch dem Prorektor für Forschung und wissenschaftlichen Nachwuchs, Prof. Dr.-Ing. Joachim Ulrich, sehr am Herzen liegt, nannte der Rektor ausdrücklich die enge Kooperation zwischen der Universität und einzelnen Bereichen des Unternehmens: "Vor allem der Fachbereich Didaktik der Chemie bei Dow unterstützt die Vermittlung von naturwissenschaftlichen Kenntnissen und Zusammenhängen durch experimentelles Lernen an Grundschulen. Das ist von nicht zu unterschätzender Bedeutung für die hallesche Universität als Zentrum der Lehrerbildung in Sachsen-Anhalt."

Für weitere Informationen wenden Sie sich bitte an:
Martin-Luther-Universität Halle-Wittenberg
Prof. Dr.-Ing. habil. Joachim Ulrich
Prorektor für Forschung und wissenschaftlichen Nachwuchs
Telefon: 0345 55-21450
E-Mail: joachim.ulrich@rektorat.uni-halle.de

Dow Olefinverbund GmbH
Astrid Molder
Leiterin Öffentlichkeitsarbeit
Telefon: 03461 49-7105
E-Mail: amolder@dow.com

 
  29.08.2007
 
     
  Copyright       Disclaimer       Impressum       Kontakt
© 2002 Martin-Luther-Universität Halle-Wittenberg