homesucheuebersicht
   


zur Universität
zur Verwaltung

mitarbeiter
aktuellemeldungen
experten
tagungen
unizeitung
journal
pressespiegel
zeitungen
veranman
infodienst
idwpresse
externelinks
design
richtlinien
hinweise
 
  Aktuelle Meldungen und Pressemitteilungen
 
 
DISPUTATIONSREIHE ZUM STADTJUBILÄUM
Wissenschaft verändert - im Pro und Contra
   
 
Die Stadt Halle begeht im Jahr 2006 ihr 1200-jähriges Jubiläum. Als ihren zentralen Beitrag zum Festjahr veranstalten die Martin-Luther-Universität und die Akademie der Naturforscher Leopoldina gemeinsam mit der Stadt eine öffentliche Disputationsreihe. Schirmherr ist Sachsen-Anhalts Kultusminister Prof. Dr. Jan-Hendrik Olbertz, der als Professor der Martin-Luther-Universität und ehemaliger Direktor der Franckeschen Stiftungen der Stadt besonders verbunden ist.

Brisante Themen kontrovers diskutiert
In Anlehnung an den Leitspruch der Stadt - "Halle verändert" - stehen die Disputationen unter dem Titel "Wissenschaft verändert - im Pro und Contra". Brisante Themen aus dem Grenzbereich zwischen Wissenschaft, Politik und Ethik werden dabei auf höchstem Niveau - aber zugleich verständlich für ein breiteres Publikum - vorgestellt und kontrovers diskutiert. Die Disputationen sollen dem Selbstverständnis der Stadt Halle als Universitäts-, Wissenschafts- und Studentenstadt Nachdruck verleihen.
Um die Bürgernähe der Wissenschaft zu dokumentieren, ist das Stadthaus am Markt in Halle der Veranstaltungsort. Dort sollen an sechs Sonntagnachmittagen die öffentlichen Gespräche über Grenzbereiche des wissenschaftlichen Fortschritts stattfinden. Jeweils zwei herausragende Persönlichkeiten präsentieren ein aktuelles Thema und diskutieren es ...

Themen und Disputanten im Überblick:

29. Januar 2006: Hirnforschung und Gedankenfreiheit
Gesprächspartner: Prof. Dr. Wolf Singer, Direktor des Max-Planck-Instituts für Hirnforschung, Frankfurt (Main), Prof. Dr. Thomas Metzinger, Institut für Philosophie der Universität Mainz
Moderation: Prof. Dr. Josef Lukas, Halle

21. Mai 2006: Gentechnik und die Verletzlichkeit des Menschen
Gesprächspartner: Prof. Dr. Hans Schöler, Direktor des Max-Planck-Instituts für molekulare Biomedizin, Münster, Kristiane Weber-Hassemer, Frankfurt/Main, Vorsitzende des Nationalen Ethikrates
Moderation: Prof. Dr. Klaus Tanner, Halle

18. Juni 2006: Marktwirtschaft und Kultur
Gesprächspartner: Prof. Dr. Ulrich Blum, Präsident des Instituts für Wirtschaftsforschung Halle, Prof. Dr. Chris Hann, Direktor des Max-Planck-Instituts für ethnologische Forschung Halle
Moderation: Prof. Dr. Reinhard Kreckel, Halle

2. Juli 2006: Organtransplantation und Menschenwürde
Gesprächspartner: Privatdozent Dr. Michael Schmoeckel, Herzchirurgische Klinik, Klinikum Großhadern München, Prof. Dr. Hans H. Scheld, Universität Münster, Präsident der Deutschen Gesellschaft für Herz-, Thorax- und Gefäßchirurgie
Moderation: Prof. Dr. Rolf-Edgar Silber, Halle

15. Oktober 2006: Zukunft ist Altern
Gesprächspartner: Prof. Dr. Paul B. Baltes, Direktor des Max-Planck-Instituts für Bildungsforschung, Berlin, Prof. Dr. Jürgen Kocka, Präsident des Wissenschaftszentrums Berlin
Moderation: Prof. Dr. Frieder Lang, Halle

November: Globalisierung - eine nachhaltige Entwicklung?
Angefragt: Prof. Dr. Klaus Töpfer, Direktor des United Nations Environment Programme, Nairobi, Bundesminister a. D.
Prof. Dr. Gunter Steinmann, Professor für Makroökonomie an der Wirtschaftswissenschaftlichen Fakultät der MLU
Moderation: Prof. Dr. Marlies Ahlert, Halle

Zeit/Ort: Jeweils sonntags, 14-16 Uhr, im Stadthaus Halle
(am 18. Juni ausnahmsweise in der Aula der Universität im Löwengebäude)

Ansprechpartner:
Prof. Dr. Reinhard Kreckel,
Martin-Luther-Universität Halle-Wittenberg, Institut für Soziologie
Telefon: 0345 55-24250
E-Mail: kreckel@soziologie.uni-halle.de

 

 
  Ute Olbertz, 21.04.2006
 
     
  Copyright       Disclaimer       Impressum       Kontakt
© 2002 Martin-Luther-Universität Halle-Wittenberg