homesucheuebersicht
   


zur Universität
zur Verwaltung

mitarbeiter
aktuellemeldungen
experten
tagungen
unizeitung
journal
pressespiegel
zeitungen
veranman
infodienst
idwpresse
externelinks
design
richtlinien
hinweise
 
  Aktuelle Meldungen und Pressemitteilungen
 
 
AUF DEM WEG ZUR EIGENEN FIRMA
Förderprogramm Exist-Seed sorgt für finanzielle Absicherung
  13.09.2005
 
Seit Start des Innovations- und Gründernetzwerks UNIVATIONS unter der Leitung von Prof. Dr. Reinhard Neubert gibt es zahlreiche gründungsrelevante Aktivitäten an der Universität. Zwei besonders erfolgreiche Projekte sind "Price (it)" und "Brain Building".
"Brain Building" beschäftigt sich mit der Entwicklung und Vermarktung einer revolutionären Technologie zur Generierung hochskalierter künstlicher neuronaler Netze. Mit deren Hilfe wird die Generierung eines künstlichen Gehirns, das mehr als eine Milliarde Neuronen enthält, angestrebt. Neuronale Netze orientieren sich am Aufbau und der Funktionsweise biologischer Nervensysteme wie dem menschlichen Gehirn. Sie werden bereits in einer Vielzahl von Bereichen in Wirtschaft, Technik und Medien genutzt.
"Price (it)" hingegen entwickelt eine neuartige Software zur Bewertung von Strompreisderivaten. Dabei wird das Strompreisrisiko modelliert und ermöglicht so ein effizientes Risikomanagement für die Energiebranche.
Mit Ihren Konzepten sind beide Projekte einzigartig in Deutschland. Das zeigen auch die ersten aktuellen Erfolge. Während "Brain Building" vom Wirtschaftsminister Dr. Horst Rehberger als Vorzeigeprojekt ernannt wurde, konnte "Price (it)" den zweiten Platz in der ersten Runde des Businessplanwettbewerbs in Sachsen-Anhalt gewinnen (siehe Foto).
Zur Zeit werden beide Gründerteams durch das Förderprogramm Exist-Seed finanziell abgesichert und durch UNIVATIONS, Innovations- und Gründernetzwerk der Hochschule, intensiv betreut. Anfang des kommenden Jahres erfolgt dann der Start in die Selbstständigkeit mit der Gründung der eigenen Firmen. Bis dahin übernimmt Exist-Seed die Personalkosten mit bis zu 30 000 Euro pro Person. Auch Sachkosten (20 000 Euro) in Form von Infrastruktur, Lizenzen und Beratung werden durch Exist-Seed übernommen.


Foto: Holger Vohland von "Price (it)" freut sich über den zweiten Platz in der ersten Runde des Businessplanwettbewerbs in Sachsen-Anhalt.

Wer also eine innovative Idee hat und sich damit selbstständig machen will, der sollte eine Förderung durch Exist-Seed in Erwägung ziehen, da damit die wichtige Vorgründungsphase für ein Jahr finanziell abgesichert wird. Schon jetzt befinden sich die nächsten innovativen Projekte der Universität in den Startlöchern.

Informationen zur Förderung durch Exist-Seed:
UNIVATIONS - Innovations- und Gründernetzwerk an den Hochschulen
in Sachsen-Anhalt
Weinbergweg 23, 06120 Halle (Saale)
Telefon: 0345 55-22955 oder -56
E-Mail: info@univations.de, E-Mail: Bratzke@univations.de

Robert Bratzke (UNIVATIONS-Team)

 

 
  Ute Olbertz, 13.09.2005
 
     
  Copyright       Disclaimer       Impressum       Kontakt
© 2002 Martin-Luther-Universität Halle-Wittenberg