homesucheuebersicht
   


zur Universität
zur Verwaltung

mitarbeiter
aktuellemeldungen
experten
tagungen
unizeitung
journal
pressespiegel
zeitungen
veranman
infodienst
idwpresse
externelinks
design
richtlinien
hinweise
 
  Aktuelle Meldungen und Pressemitteilungen
 
 
Gastvortrag: "From Aristotle to Rocky"
Professor Mark Axelrod (USA) spricht zum Thema Drehbuch-schreiben
  18.05.2006
 
Am Dienstag, 23. Mai 2006, hält Professor Mark Axelrod (Chapman University, USA) von 16 bis 18 Uhr c.t. am Institut für Medien- und Kommunikationswissenschaften (Multimediazentrum, Mansfelder Str. 56, 1. Etage/R 101) den Vortrag "From Aristotle to Rocky". Das Institut für Medien- und Kommunikationswissenschaften freut sich, mit dieser Veranstaltung seine internationalen Kontakte zu erweitern. Der Vortrag wurde organisiert in Kooperation mit dem US Generalkonsulat in Leipzig und ist Teil des Sprecherprogramms der US-Botschaft in Berlin.

Zur Person Mark Axelrods: Mark Axelrod ist Professor of English & Comparative Literature an der US-amerikanischen Chapman University, Orange, California. Er ist ebenso Direktor des John Fowles Center for Creative Writing und neben zahlreichen anderen Publikationen Autor von vier Romanen: "Capital Castles", Pacific Writers Press, 2000; "Cloud Castles", Pacific Writers Press, 1998; "Cardboard Castles", Pacific Writers Press, 1996 und "Bombay California", Pacific Writers Press, 1994 und arbeitet derzeit an einem Roman mit dem vorläufigen Titel "The Posthumous Memoirs of Blase Kubash", basierend auf der Romanfigur aus dem 19. Jhd. des brasilianischen Schriftstellers Machado de Assis. Professor Mark Axelrod ist ebenfalls Autor von vier Sammlungen von Kurzgeschichten: "Borges' Travel", "Hemingway's Garage", "Dante's Foil & Other Sporting Tales" und "The Apotheosis of Aaron". Darüber hinaus veröffentlichte er in zahlreichen Fachzeitschriften wie dem Iowa Review, dem Novel Review und New York Quarterly. Axelrod schrieb ebenfalls für das New Yorker Avantgarde Magazin "Splash", als Filmkritiker für das "Vinyl Magazine" und als Musikkritiker für "Playboy". Weitere seiner Buchpublikationen sind: "The Politics of Style in the Fiction of Balzac, Beckett and Cortázar" (Macmillan, UK, 1990), "The Poetics of Novels" (Macmillan, UK, 1999) und "Aspects of the Screenplay" (Heinemann, 2001). Zurzeit arbeitet Axelrod an zwei weiteren Büchern zum Thema Film/Drehbuchschreiben: "Mismatch Dissolve: The Adaptation of Postmodern Fiction to Film" und "Diary of a Screenplay", von welchen ersteres im Verlag der Purdue University erscheinen wird. Professor Mark Axelrod ist darüber hinaus der Autor von über zwanzig Drehbüchern für Film und Fernsehen und wurde für seine Arbeiten ausgezeichnet von der Academy of Motion Picture Arts and Sciences, der Writers Guild of America/East, dem Screenwriters Forum (University of Wisconsin) und dem Sundance Institute.

Kontakt:
Silke Mühl M.A.
Martin-Luther-Universität
Halle-Wittenberg
Institut für Medien- und
Kommunikationswissenschaften
Telefon: 0345 55-23627
E-Mail: silke.muehl@medienkomm.uni-halle.de

 
  Ute Olbertz, 18.05.2006
 
     
  Copyright       Disclaimer       Impressum       Kontakt
© 2002 Martin-Luther-Universität Halle-Wittenberg