homesucheuebersicht
   


zur Universität
zur Verwaltung

mitarbeiter
aktuellemeldungen
experten
tagungen
unizeitung
journal
pressespiegel
zeitungen
veranman
infodienst
idwpresse
externelinks
design
richtlinien
hinweise
 
  Aktuelle Meldungen und Pressemitteilungen
 
 
ARMENISCHER MINISTER INFORMIERT SICH ÜBER STUDIENREFORM
Austausch zwischen Martin-Luther-Universität und Universität Eriwan vereinbart
  14.11.2006
 


Der Minister für Bildung und Wissenschaft der Republik Armenien, Prof. Dr. Levon Mkrtchyan, hat am Dienstag, 14. November, die Martin-Luther-Universität Halle-Wittenberg (MLU) besucht, um sich über die Studienreform zu informieren. Zudem wurde eine Kooperation in der Germanistik auf den Weg gebracht.

"Auch unsere Universitäten nehmen am Bologna-Prozess teil und stellen die Studiengänge auf die Abschlüsse Bachelor und Master um", sagte Mkrtchyan. "Dabei wollen wir von den Erfahrungen profitieren, die die Martin-Luther-Universität bereits gemacht hat." Über die neuen Studiengänge in Halle informierte Prof. Dr. Christoph Weiser, Prorektor für Studium, Lehre, Weiterbildung und internationale Beziehungen an der Martin-Luther-Universität. Die Umstellung auf die Bachelor- und Masterstudienabschlüsse ist an der MLU größtenteils vollzogen.

Zudem sprach Levon Mkrtchyan mit Prof. Dr. Hans-Joachim Solms vom Germanistischen Institut. "Auch im Bereich Germanistik, der an einigen unserer Universitäten vertreten ist, streben wir einen Erfahrungsaustausch an", so Mkrtchyan. Ein erster Schritt ist nun getan: Es wurde ein Austausch von Professoren und Doktoranden zwischen der Universität Eriwan und der Martin-Luther-Universität vereinbart.

Anschließend zeigte Universitätskustos Dr. Ralf-Torsten Speler dem Minister im Löwengebäude die Kunstschätze der Universität. Professor Mkrtchyan zeigte sich beeindruckt: "Ich denke, jeder Besucher Sachsen-Anhalts sollte die Martin-Luther-Universität gesehen haben."

Levon Mkrtchyan weilt für drei Tage in Sachsen-Anhalt. Auf seinem Besuchsprogramm standen neben der Martin-Luther-Universität u. a. auch mehrere Schulen im Land sowie die Stiftung Leucorea und das MESROP-Zentrum für Armenische Studien in Wittenberg.

Carsten Heckmann, Pressereferent, 14.11.2006
E-Mail: carsten.heckmann@verwaltung.uni-halle.de

 
  Ute Olbertz, 14.11.2006
 
     
  Copyright       Disclaimer       Impressum       Kontakt
© 2002 Martin-Luther-Universität Halle-Wittenberg